Mein Leben mit den TK-Unternehmen – Folge 25

Folge 25:

Heute war es endlich soweit! Nach über 14 Jahren bin ich jetzt endlich meinen bisherigen Mobilfunkanbieter „Mobilcom-Debitel“ los! Nachdem ich bis heute keine Stellungnahme zu meinem Problem aus Folge 20 erhalten habe, habe ich damals mich dazu entschlossen zu kündigen und meine Handynummer zu einem neuen Anbieter umzuziehen.

Viele haben immer Angst bzw. wissen nicht, wie einfach es ist, ihre Handynummer zu einem anderen Anbieter mitzunehmen. Da ich am Anfang auch ein bisschen skeptisch mit der Rufnummernportierung war, möchte euch hier nun mal meine Erfahrung mitteilen.

Hier mal meinen Ablauf, wie ich es gemacht habe:

1. Zuerst müsst ihr euren Vertrag fritgerecht kündigen. Normalerweise müsst ihr mind. 6 bzw. 3 Monate vor Vertragsende kündigen. Das Formular zum Kündigen eures Mobilfunkvertrages bei Mobilcom-Debitel könnt ihr übrigens hier herunterladen: Kündigungsschreiben Mobilcom. Weitere Formulare findet ihr auch auf der Webseite von Congstar oder Aboalarm.de.

2. Danach wartet ihr auf die Kündigungsbestätigung eures Mobilfunkanbieters in der euch dann mitgeteilt wird, wann der Vertrag endet.

3. Einen Monat vor Vertragsende sucht ihr euch einen neuen Mobilfunkanbieter. Da ich kein neues Handy benötige und sehr wenig mit meinem Handy telefoniere, aber unbedingt im D1-Netz bleiben wollte, habe ich mich für den Congstar 9ct-Tarif entschieden. In diesem Tarif gibt es keine Grundgebühr und ihr Zahlt in jedes deutsche Netz nur 9ct pro Minute und SMS. Smartphonebesitzer können zu diesem Tarif noch eine Handyflat für 9,95€/Monat dazubuchen. Congstar ist übrigens ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, für alle die nicht wissen, was für ein Anbieter das ist..

4. Habt ihr euch für einen Mobilfunkanbieter entschieden, könnt ihr das Internet nochmal nach Gutscheinen durchsuchen. Bei mir war es durch Congstar so, dass ich zuerst einen Gutschein über 25€ wg. der Rufnummernportierung erhalten habe. Nach einer kurzen Internetrecherche konnte ich das Guthaben von 25€ auf 45€ mit einem entsprechenden Gutschein erhöhen. Also sucht einfach mal bei Google.

5. Jetzt gehts ans eingemachte. Ihr meldet euch nun beim Mobilfunkprovider mit euren persönlichen Daten an und gebt im Bestellprozess eure Rufnummer an, die ihr mitnehmen wollt.

Bei Congstar läuft es folgend ab:
– Ihr wählt ihr den 9Cent Tarif entweder mit 24 Monaten oder keiner Vertragslaufzeit.
– Danach müsst ihr euch entscheiden, ob ihr ein neues Handy haben wollt oder nicht.
– Im nächsten Schritt könnt ihr einen Gutscheincode eingeben, den Ihr hoffentlich bei Google gefunden habt.
– Danach gebt ihr eure Anschrift und Geburtsdatum ein.
– Als nächstes erscheint nun die Abfrage, ob ihr eine neue Rufnummer möchtet oder eure alte mitnehmen wollt. Hier wählt ihr natürlich „meine bisherige Rufnummer mitnehmen“ aus.
– Nachdem ihr das Feld ausgewählt habt, müsst ihr eure Rufnummer, die ihr mitnehmen wollt, sowie euren bisherigen Mobilfunkprovider eintragen.
– Zu guter letzt braucht ihr nur noch eure Bankverbindung sowie einen Benutzernamen und ein Passwort für den Congstar Login vergeben. Damit habt ihr die Bestellung aufgegeben.

6. Maximal innerhalb von einer Woche solltet ihr nun eine E-Mail, in der der Termin für die Rufnummernmitnahme bestätigt wird, erhalten. Normalerweise wird die Rufnummer einen Tag nach Beendigung eures alten Vertrages zum neuen Provider transferiert.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.