Windows – nicht löschbare Registry Einträge entfernen

Vielen ist das Problem vielleicht bekannt, dass sich nicht jeder Registry Eintrag unter Windows löschbar ist. Selbst als Administrator gibt es einige Einträge, die man nicht löschen kann. Der Grund liegt darin, dass bei einigen Registry-Einträgen nur das System-Konto volle Rechte hat. Abhilfe schafft das Microsoft Tool „psexec“. Das Tool ist Bestandteil der PsTools welche hier heruntergeladen werden können: http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897553.aspx .

Um die Registry nun mit den Rechten des System Kontos zu starten gebt ihr folgenden Befehl ein:

psexec -i -d -s regedit.exe

Danach wird die Registry gestartet und danach könnt ihr alle Einträge ganz normal löschen.
Falls die Registry nicht starten sollte, probiert es mal unter dem lokalen Administrator Account.

Übrigens könnt ihr mit dem psexec Tool auch andere Programme mit dem System-Konto öffnen. Hierzu müsst ihr lediglich im Befehl die regedit.exe gegen eine andere Datei ersetzen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.